D4VID0: „Wir müssen an einem Strang ziehen“

POSTED BY 11HOODS 25. Mai 2020 in Allgemein
Post thumbnail

Neswhite hat im Interview mit unserem sportlichen Leiter David „D4VID0“ Steinwachs gesprochen.

David, warum hast du dich für 11HOODS als Organisation entschieden?

Ich habe die Jungs Anfang März kennen gelernt und wir haben uns sofort super verstanden. Mir gefällt das Konzept, die Mischung aus E-Sports und Fashion, mir macht es Spaß an neuen Sachen mitzuwirken und Entscheidungen mit treffen zu können. Wir werden sehen, was daraus wird.

Willst du irgendwann im E-Sports Management dein Geld verdienen?

Wenn es die Möglichkeit dazu gibt auf jeden Fall. Mir war auch klar, dass ich nach dem Studium wieder was im E-Sports machen will und da hat das mit 11HOODS einfach super gepasst.

Warum spielst du nicht mehr kompetitiv Fifa?

Das kompetitive Spiel habe ich während meines Studiums aufgegeben, um mich mehr auf das Studium zu konzentrieren. Außerdem ging mehr der Spaß an Fifa immer mehr verloren. Ich spiele es zwar immer noch in meiner Freizeit, aber dadurch, dass in Fifa die kompetitive Szene im Pay-to-Win Modus Ultimate Team stattfindet, muss man jedes Jahr neu investieren, um ein wettbewerbsfähiges Team zu haben. Das passt mit meinem Verständnis eines kompetitiven Spiels nicht zusammen.

Warum hast du Sportmanagement studiert?

Ich bin ein sehr sportbegeisterter Mensch. Ich gucke gerne Fußball und auch andere Sportarten und bin selbst sehr Fitnessaffin. Ich trainiere drei- bis viermal in der Woche im Fitnessstudio, wenn sie wieder geöffnet haben, und mache Homeworkouts. Wegen diesem Interesse habe ich mich dann entschieden Sportmanagement zu studieren. Vorher haben eine kaufmännische Ausbildung gemacht und mein Fachabi. Der nächste Schritt war dann, dass ich mein Hobby Sport durch ein Studium mit BWL verbinde. Zusätzliche beschäftige ich mich, seit ich 16 Jahre alt bin, im E-Sports und da hat es gut gepasst, dass der E-Sports in Deutschland während meines Studiums immer populärer geworden ist.

Du bist bei 11HOODS die sportliche Leitung, was genau sind deine Aufgaben?

Ich kümmere mich administrativ um die Angelegenheiten der Teams, zum Beispiel Transfer- oder Ligenangelegenheiten. Meine wichtigste Aufgabe ist, dass in den Teams alles funktioniert und die Spieler zufrieden sind und sich auf das wesentliche konzentrieren können, besser zu werden.

Musstest du schonmal einen Spieler rausschmeißen?

Nein, bis jetzt nicht. Grundsätzlich ist unser Ansatz, dass wir langfristig mit den Spielern zusammenarbeiten. Ich versuche Situationen aus Spieler- und aus Managersicht zu betrachten und dabei objektiv zu sein, so gut ich es kann. Wenn wirklich jemand gehen muss ist es vor allem Aufgabe des Teamcaptains oder des Coaches das nach Absprache zu entscheiden und durchzusetzen.

Was ist das nächste große Ziel?

Mein Ziel ist den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu gewährleisten. Bei CS:GO wäre das das Erreichen der Intermediate League in der ESEA und in der 99 Damage Liga ist es die Relegation zur zweiten Division zu erreichen und vielleicht sogar aufzusteigen. Dafür müssen wir an einem Strang ziehen.